Sonntag, 13. März 2016

Hallo,

tastenklaus@gmail.com
mein Name ist Klaus Neu, ich bin am 14. September 1958 geboren und im richtigen Leben Bauingenieur. 
Zu Musik kam ich recht früh - nach Aussage meiner Eltern habe ich bereits als kleines Kind leidenschaftlich laut, falsch und hemmungslos gesungen. 
Mit 10 Jahren begann ich mit klassischem Klavierunterricht und bereits mit 15 gründete ich meine erste Band. 
Als Organist in einer Tanzkapelle zeichnete man sich in damals erster Linie dadurch aus, indem man  große Kästen durch die Gegend schleppte - Orgel, Leslie-Kabinett, Fender Rhodes u.s.w. Irgendwann war mir das zu beschwerlich und ich begann Klarinette und Saxofon zu lernen, was mein Leben als Tanzmusiker ungemein erleichterte.
Mittlerweile beschäftige ich mich schon seit über 40 Jahren mit Musik und konnte als Pianist, Saxofonist und Sänger schon in zahlreichen Bands Erfahrung sammeln. Gerade als Pianist ist man ja meistens für die Akkordarbeit und die Arrangements zuständig ("Kannsche mol schnell die Akkorde raushöre"). Dadurch habe ich mich auch intensiv mit Harmonielehre, Arrangement und Transkription beschäftigt.
In den letzten Jahren konnte ich durch verschiedene Workshops bei namhaften Dozenten meine Kenntnisse in Jazz-Harmonik, Improvisation und Gesang weiter verbessern und vertiefen.

Ich interessiere mich für akustische und elektronische Musikinstrumente, Midi- & Audio-Recording, Mixing, Mastering sowie für Computerprogramme, die einem in diesen Bereichen das musikalische Leben erleichtern.



Aktuelle musikalische Projekte:

X-JAM
Jazz-Quartett aus Piano, Gitarre, Bass und Schlagzeug. Gespielt werden Jazz-Standards sowie jazzig arrangierte Stücke aus Rock und Pop.




Harmonielehre
Ich schreibe in unregelmäßigen Abständen in einem Internet-Blog über Harmonielehre mit vielen praktischen Hör- und Notenbeispielen






pro-euphonia
seit 2014 habe ich ein kleines Home-Studio, in dem ich viele musikalische Dienstleistungen für Amateurmusiker anbiete, wie z.B. Erstellen von Demoaufnahmen, Playalongs, Arrangements und Leadsheets. 



Solistenchor
Zusammen mit einer Sängerin leite ich seit 2016 einen 14-köpfigen a cappella-Chor, für den ich auch die Arrangements schreibe.


Soloprogramm
Zur Zeit arbeite ich an einem Soloprogramm für Piano und Gesang


Bandprojekt 
12-köpfige Besetzung mit Bläsersatz. Es werden in erster Linie Stücke von Chicago und Blood, Sweat & Tears interpretiert.